Studenten

Ist Hof nur Hochschulstadt oder auch Studentenstadt?

Hof hat zwei Hochschulen mit insgesamt über 5.000 Studierenden. Sie sind ein bedeutender Wirtschaftsfaktor unserer Stadt. Die Studierenden müssen hier wohnen und leben und die regionalen Unternehmen genießen die standortnahe Ausbildung.

Deshalb profitieren wir alle davon, wenn Studenten gern nach Hof kommen und sich Hof als Studentenstadt einen Namen macht. Das hat Hof in den letzten Jahrzehnten nicht geschafft und das wirkt sich mittlerweile negativ auf die Anfängerzahlen an der Hochschule aus. Deshalb sollte Hof mehr für das Image als Studentenstadt tun.

Wir wollen deshalb:
  • Einen stellvertretenden Bürgermeister –oder einen entsprechenden Referenten – als Beauftragten und Ansprechpartner für Studenten und Hochschulen.
  • Die Studierenden fordern seit langem bessere Busverbindungen. Dies betrifft insbesondere eine Ausweitung des Spätverkehrs zum Campus sowohl am Sonntagabend als auch unter der Woche, sowie eine Direktverbindung zwischen Hauptbahnhof und Campus.
  • Wer am Campus am Stadtrand wohnt, bekommt von Hof nichts mit und gibt hier kein Geld aus. Neue Studentenwohnheime müssen deshalb nah an die Innenstadt, damit die Studenten abends auch kurze Wege zu Kino und Kneipe haben.
  • Die Stadt sollte von sich aus aktiv werden, um das Semesterticket auf die rund 2.000 Studierenden der Verwaltungshochschule auszuweiten. Das würde Kaufkraft und „Nightlife“ vom Campus in die Innenstadt ziehen und könnte zusätzliche Mehreinnahmen generieren.

Unsere Kandidaten für Studenten

Jan Friedrich

Ralf Gruner

Jeffrey Genes

Jörg Bruns